Die beste Firmenkundenbank für Deutschland

Die Commerzbank hat ihr neues Strategieprogramm vorgestellt. Dabei rücken die Bedürfnisse der Firmenkunden noch stärker in den Fokus, um diesen langfristig ein starker und unabhängiger Partner zu sein. Die Bank ist und bleibt starker Partner für den deutschen Mittelstand.

Herr Kotzbauer, Sie sind seit über 30 Jahren bei der Commerzbank, kennen sich bestens aus im deutschen und internationalen Firmenkundengeschäft. Seit dem 1. Januar 2021 sind Sie verantwortlich für den Unternehmensbereich Firmenkunden. Welche Gründe gibt es für die Neuausrichtung der Bank? Und welche Ziele verfolgen Sie damit?

Michael Kotzbauer: Die Corona-Pandemie hat uns einmal mehr gezeigt, wie wichtig langjährige und vertrauensvolle Kundenbeziehungen sind. Wir sind sehr stolz auf unsere führende Position im Firmenkundengeschäft und dass uns der deutsche Mittelstand und Großunternehmen als wichtigen Partner sehen. Gerade in den herausfordernden, letzten Monaten waren wir die erste Anlaufstelle für unsere Kunden. Solch ein Vertrauen muss man sich erarbeiten. Und genau auf dieser Stärke wollen wir auch künftig mit unserer neuen Strategie aufbauen und unsere Beziehungen weiter vertiefen.

Dazu gehört auch, dass wir unseren Kunden weiterhin ein weltweites Netzwerk von Filialen und Repräsentanzen zur Verfügung stellen, denn so decken wir die globalen Handelskorridore ab, die für unsere exportorientierte deutsche Wirtschaft relevant sind. Und unsere Rolle als führender Finanzierer des deutschen Außenhandels ist und bleibt elementar für unsere Kunden.

Außerdem werden wir unser fundiertes Wissen über die deutschen und europäischen Schlüsselindustrien Kunden auch weiterhin gewinnbringend zur Verfügung stellen.

Stichwort Nachhaltigkeit – was kann die Commerzbank hier anbieten?

MK: Wir sind uns unserer Verantwortung gegenüber unseren Kunden, Mitarbeitern und der Gesellschaft bewusst. Deshalb bauen wir fortlaufend unsere eigene Nachhaltigkeits-Agenda aus. Neben einer weiteren Reduzierung unseres ökologischen Fußabdrucks, beinhaltet das vor allem auch die Unterstützung unserer Kunden auf deren Weg zu mehr Nachhaltigkeit. So bauen wir unser Angebot an nachhaltigen Lösungen für Investitionen, Finanzierungen sowie Anlagen weiter gezielt aus. Unser Ziel ist es, unsere Firmenkunden mit Blick auf ein nachhaltiges Geschäftsmodell aus unserer Perspektive als Bankpartner umfassend zu beraten und auch neue Geschäftsimpulse zu setzen. Bereits heute haben wir bei vielen Nachhaltigkeitsaspekten eine hohe Expertise , zum Beispiel im Bereich Green Bonds, „grüne Finanzierungen (ESG Linked Loans) oder beim Thema Emissionsrechte .

Sie sagen Ihren Mitarbeitern oft, dass die Bank für Kunden „die Extrameile“ gehen muss - was bedeutet Kundenorientierung denn persönlich für Sie?

MK: Ganz klar - der Kunde steht für uns und somit auch für mich im Mittelpunkt. Das macht die Commerzbank für mich persönlich aus: kreative Lösungen und Ideen liefern, dem Kunden das Leben erleichtern. Die Commerzbank hat über Jahrzehnte bewiesen, dass sie auch an der Seite ihrer Kunden steht, wenn die Zeiten schwierig sind. Dabei finde ich es persönlich spannend, wie unterschiedlich unsere Kunden sind, wie sie wachsen, wie sich Geschäftsmodelle entwickeln und wie wir als Bank einen Beitrag zu deren Erfolg liefern können. Dafür lohnt es sich „die Extrameile“ zu gehen und ich freue mich persönlich über jedes Gespräch mit unseren Kunden.

Kundenorientierung ist deshalb Kern unserer neuen Strategie. Wir betrachten künftig alle unsere Aktivitäten, Produkte und Prozesse noch konsequenter aus der Kundenperspektive. Wir werden für unsere Kunden schneller und zuverlässiger, indem wir Komplexität reduzieren und unsere Prozesse unermüdlich weiter digitalisieren.

Die Commerzbank will aber auch ihre Profitabilität nachhaltig steigern. Welche Auswirkungen wird das auf die Kunden haben?

MK: Um langfristig als unabhängiger Partner an der Seite unserer Kunden zu stehen, ist es zwingend notwendig, dass wir unsere Profitabilität steigern. Wie die allermeisten Banken müssen auch wir unsere Kosten senken und deutlich effizienter sowie digitaler werden. Dies steht aber nicht im Widerspruch zu unserer Kundenorientierung. Fokussierung hilft uns, schneller zu werden. Konsequente Digitalisierung eröffnet uns ganz neue Möglichkeiten. Insbesondere neue, intelligente datenbasierte Lösungen haben ein enormes Potenzial, um passgenaue Lösungen für den Kunden am richtigen Ort, zur richtigen Zeit zu finden. Deshalb ist Digitalisierung kein Selbstzweck – das erwarten unseren Kunden von uns.

Dazu werden wir auch künftig in unsere Kernprodukte investieren. Im Gegenzug werden wir uns im aber auch anschauen, ob wir auf Produkte verzichten können, die keine Relevanz für unsere Kunden haben. Oder anders gesagt: Wir werden uns auf das fokussieren, bei dem wir exzellent sind und was unsere Kunden brauchen.

Was heißt das konkret für unsere Firmenkunden?

MK: Die Commerzbank bleibt natürlich deutschlandweit und regional vertreten. Wir bieten weiterhin Zugang zu einem internationalen Netzwerk aus Filialen und Repräsentanzen - mit Fokus auf die wesentlichsten globalen Finanz- und Wirtschaftszentren sowie die wichtigsten Handelskorridore der deutschen Wirtschaft. Diese regionale und internationale Präsenz ist unseren Kunden enorm wichtig.

Weiterhin richten wir unsere Kundenbetreuung noch stärker an den jeweiligen Bedürfnissen aus. Neben der bewährten, umfassenden Beratung bei ganz individuellen und komplexen Anforderungen, bietet die Commerzbank künftig auch innovative, digitale Lösungen für weniger beratungsintensive Dienste an. Hier hat der Kunde die Wahl.

Jede Strategie bringt Veränderungen, aber wir werden unsere Kunden selbstverständlich transparent und persönlich über Veränderungen informieren.

Für weiterführende Information zur neuen Strategie des Commerzbank Konzerns, klicken Sie bitte hier.